Selbständige Frauen mit Kindern und vielseitigen Interessen mögen nicht planen.

Planen als vielseitig interessierte Selbständige mit Kindern macht keinen Sinn – 3 Mythen

Du bist vielseitig interessiert? Hüpfst gern von Blume zu Blume? Lässt dich ungern einengen? Auch im Business liebst du deine Freiheit. Deswegen bist du vielleicht sogar selbständig: weil du gern flexibel über deine Zeit bestimmen möchtest. Und Business und Familie so besser unter einen Hut bekommst.

Dann bist du wahrscheinlich eine Scanner-Persönlichkeit, und das Planen gehört wahrscheinlich nicht zu deinen Lieblingsbeschäftigungen, oder? Warum das so ist – und ob das wirklich stimmt – zeige ich dir hier. Anhand von drei Gründen, die ich häufig von meinen Kundinnen höre.

Mythos 1: Ein Plan engt mich als flexible Selbständige mit Kindern ein

Als selbständige Frau mit Kindern hast du meist vielfältige Aufgaben und Interessen. Zwei wichtige Werte für dich sind  wahrscheinlich Flexibilität und Freiheit. Auch im Business. Und das geht halt nicht, wenn du dich mit strikten und starren Plänen einengst.

Aber ist das wirklich so? Überlege mal, ob dir eins dieser Dinge bekannt vorkommt:

  • Du hast einen Termin verschwitzt, weil er auf irgendeinem Zettel stand und nicht in deiner To-do-Liste.
  • Manchmal kommst du nicht zur Ruhe, weil du so viele Dinge auf einmal im Kopf jonglierst.
  • Du lässt dich gern ablenken und kommst dann nicht zu den wirklich wichtigen Dingen.
  • Und dann ist wahrscheinlich wieder mal Nachtschicht angesagt.

Wenn du jetzt mindestens einmal ja gesagt hast: Dann stelle dir doch mal folgendes vor:

  • Du hast keinen starren Plan, sondern einen, der genau zu dir passt.
  • Du findest heraus, wieviel Planung du benötigst, damit du nicht untergehst.
  • Und wieviel Freiheit du als Scanner-Persönlichkeit brauchst, damit du noch atmen kannst.

Probiere es doch mal aus!

Mythos 2: Mein hektisches Business kann ich als Selbständige mit Kindern nicht im Voraus planen

Häufig höre ich auch: „In meinem Business kann ich nicht planen. Es ändert sich im Laufe des Tages so schnell, das macht gar keinen Sinn.“

Dazu eine – etwas provokante – Gegenfrage:

Willst du WIRKLICH ein erfolgreiches Business betreiben?

Wenn ja, dann hast du Ziele, die du erreichen willst. Damit das klappt, wirst du auch als jemand mit vielseitige Interessen zumindest ein Stück weit planen. Und dazu gehört auch eine To-do-Liste für den Tag – oder die Woche.

By the way: Wer seine Ziele schriftlich formuliert, erreicht das Zehnfache (hier zur Studie). Wusstest du das?

Mythos 3: Ein Zeitplan ist nach 2 Stunden schon wieder hinfällig

Kommen wir zum 3. Mythos: „Ein Zeitplan ist spätestens nach 2 Stunden schon wieder hinfällig.“ Das hast du bestimmt auch schon einmal erlebt.

Aber vielleicht geht es ja auch anders. Wenn du dir genügend Puffer lässt, dann klappt das auch bei dir. Und im Kopf ist wieder mehr Raum für deine vielen Ideen. Denn an die To-dos musst du nicht mehr denken. Die hast du ja aufgeschrieben. Und kannst sie einfach flexibel abarbeiten.

Schon mal was von FOMO gehört?

FOMO steht für „Fear of Missing Out“ und beschreibt die ständige Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Gerade durch Social Media hat man ständig die Angst irgend etwas zu verpassen. Du als Selbständige mit Kindern und als Scanner-Persönlichkeit kennst das wahrscheinlich: Du verlierst dich auf Instagram & Co. Möchtest sofort jede Email oder WhatsApp lesen. Und magst dich nicht festlegen. Du könntest ja etwas verpassen.

Dadurch lässt dich gerne ablenken und es fällt dir schwer, gerade längere Aufgaben effektiv zu erledigen. Und am Ende des Arbeitstages bleiben mal wieder viele Aufgaben liegen.

Dem kannst du entgegenwirken, indem du deine Ablenkungen reduzierst. Das muss nicht den ganzen Tag sein, 1-2 Stunden reichen meist. Plane dir doch mal für eine Woche eine „stille Stunde“ ein und schau, was das mit dir macht.

Fazit

Auch als Selbständige mit Kindern und vielseitigen Interessen macht es Sinn, deinen Business-Alltag zu planen.

Wichtig ist gerade für dich: plane nur so viel, dass es dich entlastet, dass du deinen Kopf wieder frei bekommst. Und lass dir genügend Luft, damit du deinen Freiraum ausleben kannst.

Du willst wissen, wie du als Selbständige mit Kindern einen entspannten Business-Alltag hast und mit gutem Gewissen Feierabend machen kannst?

Dann melde dich an zu meinem Newsletter „TickTack-Taktiken“. Hier gebe ich dir Tipps, Ideen und Input, wie du wieder mehr Zeit gewinnst. Du erfährst außerdem, wann ich wieder einen Workshop gebe oder ein Programm starte.


Beitrag veröffentlicht

in

von